13.06.2012

Modernisierung: Barrierefrei im Altbau

Immer die passende Lösung: TECEdrainline-Duschrinnen sind ideal für die Modernisierung.

In Altbauten ist die vorgegebene Bodenaufbauhöhe für Standardabläufe häufig zu gering. Das ist jedoch kein Grund auf eine barrierefreie Dusche zu verzichten. TECE bietet sogar mehrere Möglichkeiten für besonders flache Einbauhöhen.

Die Duschrinne hat mit einem senkrechten und einem extraflachen waagerechten Ablauf gleich zwei Modernisierungslösungen im Programm. Mit dem senkrechten Ablauf benötigt die Duschrinne von der Rohbaudecke bis zur Oberkante der Fliese nur 65 mm Einbauhöhe. Wird bauseitig auf die Fußbügel der Rinne verzichtet, sind es gerade einmal 35 mm. Das Duschvergnügen wird dabei nicht geringer: Die Ablaufleistung von 1,3 l/s ermöglicht sogar Schwallduschen.

Kommt ein senkrechter Ablauf nicht infrage, steht immer noch der extraflache DN40-Ablauf mit seitlichem Auslauf zur Verfügung. Von der Ablaufunterkante bis zur Fliesenoberkante kommt diese Lösung mit nur 67 mm aus. Die Ablaufleistung von 0,5 l/s ist dann zwar nicht mehr schwallduschentauglich, aber immer noch hoch genug für normale Brausen.